U19


" Together we are better. "

Spielerin

Aeschlimann Leonie

Deveci Yeliz

Haldimann Jana

Haldimann Michelle

Hess Lia

Joseph Tharshika

Kipfer Anja

Pfister Lara

Schlegel Seraina

Tschanz Lea

Wahlen Tina

Wäfler Lynn



Coaches

Trainerin

Stucki Anja

Tschanz Nina



Kommentare: 6
  • #6

    Seraina Schlegel (Samstag, 09 Februar 2019 22:05)

    Am 08. Februar 2019 hatten wir das Rückrundenspiel gegen Volera Arberg. Wir starteten motiviert in den ersten Satz und gewannen diesen mit 25:9. Im zweiten Satz fehlte uns die Konzentration und wir gerieten in Rückstand. Diesen Rückstand konnten wir Ende des Satzes wieder aufarbeiten, was aber nicht ganz reichte und wir diesen Satz mit 22:25 verloren. Im 3. Satz wollten wir unsere Fehler vom 2. Satz verbessern und vollgas geben. Das gelang uns und wir gewannen 25:7. Den vierten Satz starteten wir motiviert und die Stimmung war gut, so konnten wir auch diesen Satz mit 25:8 für uns entscheiden.
    Wir freuen uns alle auf die nächsten Spiele und hoffen auf weitere Siege.

    Seraina #11

  • #5

    Seraina Schlegel (Dienstag, 15 Januar 2019 11:50)

    Am Sonntag 13. Januar 2019 hatten wir das erste Spiel der Rückrunde und spielten gegen Köniz. Wir haben gut gekämpft konnten jedoch die ersten zwei Sätze 22:25 und 22:25 nicht für uns entscheiden. Im dritten Satz gaben wir noch mal vollgas so konnten wir diesen Satz mit 25:17 gewinnen. Mit grosser Motivation gingen wir dann in den vierten Satz, den wir mit einem knappen Sieg (26:24) auch gewonnen haben. Im letzten Satz war eine super Stimmung alle fieberten mit und wir waren alle motiviert. Leider haben wir diesen Satz 12:15 verloren und damit gewann Köniz. Wir freuen uns aber alle auf die weiteren Spiele der Rückrunde.

    Seraina #11

  • #4

    Leonie Aeschlimann (Montag, 10 Dezember 2018 22:20)

    Am Samstag 1. Dezember 2018 hatten wir unser letztes Spiel der Vorrunde. Unser Gegner für diesen Match war Aarberg.
    Das Spiel lief vom ersten bis zum letzten Satz gut. Wir gewannen den ersten Satz 25:12. Auch die Sätze zwei und drei, welche wir 25:10 und 25:12 gewannen, endeten positiv. Die Tatsache, dass wir das Spiel dominierten, führte dazu, dass auch Spielerinnen, welche in dieser Saison das erste Mal im U19 Team spielen, die ganze Zeit auf dem Feld mitwirken konnten.
    Unser Ziel ist es nun in der Rückrunde an unsere Leistungen der Vorrunde anzuknüpfen.

    Leonie #10

  • #3

    Lara Pfister (Samstag, 10 November 2018 17:44)

    (10. November 2018 17.05)

    Am Sonntag 4.11.18 haben wir gegen Köniz gespielt.
    Wir haben uns auf unseren zweiten Match gefreut und waren alle etwas nervös.
    Im ersten Satz hatten wir ein gutes Zusammenspiel und haben eine gute Kommunikation auf dem Feld gehabt.
    Leider haben wir den ersten Satz 18:25 verloren.
    Im zweiten gaben wir nochmals vollgas und haben uns gegenseitig motiviert.
    Wir haben gut in den zweiten Satz gestartet, doch waren gegen Ende des Satzes nicht mehr so Konzentriert und haben den zweiten Satz knapp 22:25 verloren. Im letzten Satz haben wir unsere ganze Energie mit aufs Feld genommen und sind für einander gegangen, doch leider hat auch dieser Satz nicht ganz gereicht 19:25.
    Also haben wir gegen Köniz 0:3 verloren.

    Bei den nächsten Matchen geben wir wider Vollgas und spielen mit Kampfgeist und Freude.

  • #2

    Lynn Wäfler (Freitag, 09 November 2018 22:32)

    Am Dienstag konnten wir mit einigen super Servicen in den Match starten, was uns half von Anfang an mit viel Konzentration zu spielen. Die Stimmung auf und neben dem Feld war super und wir konnten den Satz mit einigen sehr schönen Punkten 25:15 gewinnen. Im zweiten Satz starteten wir wieder gut, jedoch als unsere Gegner uns aufholten wurden wir etwas hektisch und es geschahen etwas viele Flüchtigkeitsfehler. Wir verloren den Satz knapp mit 23:25. Wir starteten mit neuer Konzentration in den dritten Satz, wir gewannen diesen 25:18. Wir wollten im vierten Satz unbedingt gewinnen, wir starteten ziemlich gut. Gegen Ende des Satzes wurde unsere Leistung etwas schlechter und wir haben die Punkte etwas zu wenig gesucht. Trotz der schwächeren Leistung gegen Ende gewannen wir auch den vierten Satz knapp 25:23.
    Wir Freuen uns sehr auf die nächsten Spiele und hoffen auf weitere Siege.

    Lynn #1

  • #1

    Anja Kipfer (Sonntag, 28 Oktober 2018 19:43)

    Am Dienstag sind wir mit viel Vorfreude in die neue Saison gestartet. Der erste Gegner für uns war Studen. Für einige von uns war es der erste Match auf dem grossen Feld und die Nervostität war zu spüren. Der erste Satz war zu Beginn sehr ausgeglichen, doch leider reichte es nicht ganz und wir verloren ihn 17:25. Im zweiten Satz sind wir leider nicht gut gestartet und konnten nicht mithalten. Deshalb verloren wir den Satz 8:25. Im dritten Satz haben wir noch mal Vollgas gegeben. Wir hatten einige sehr schöne Spielzüge und haben sehr gut gekämpft doch leider reichte es schlussendlich nicht. Wir verloren diesen Satz 18:25.
    Trotzdem freuen wir uns sehr auf die nächsten Matchs.

    Anja #8